Startseite >> Content >> Vorgehen beim Projekt

Partizipativ Arbeitsprozesse analysieren und gestalten bei komplexen digitalisierten Tätigkeiten

Auf der Grundlage partizipativer Qualitätszirkelarbeit werden Maßnahmen zur Prozessoptimierung abgeleitet. Darüber hinaus werden verallgemeinerbare Prozessbausteine für komplexe digitalisierte geistige Arbeit entwickelt und eine zumutbare Zeit- und Leistungsbemessung branchenübergreifend erprobt. Begleitend werden Prozess- und Gesundheitsveränderungen erfasst und eine wirtschaftliche Kosten-Nutzen-Bewertung vorgenommen. Die Ergebnisse fließen in eine konkrete Handlungsanleitung ein, die es anderen Betrieben ermöglicht, das Vorgehen ohne externe Unterstützung ebenfalls einzusetzen.