slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Fehlermeldung

  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc:3852) in drupal_send_headers() (line 1490 of /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc).
  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc:3852) in drupal_send_headers() (line 1490 of /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc).
  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc:3852) in drupal_send_headers() (line 1490 of /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc).
  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc:3852) in drupal_send_headers() (Zeile 1490 von /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc).
  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc:3852) in drupal_send_headers() (Zeile 1490 von /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc).
  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc:3852) in drupal_send_headers() (Zeile 1490 von /var/www/web22777634/html/includes/bootstrap.inc).

Gesundes Arbeiten mit vernetzten digitalen Arbeitsmitteln

Kurzbeschreibung:
Viele Menschen erleben bei digitalisierter Arbeit trotz anregender Arbeitsinhalte und ausreichendem persönlichen Freiraum Zeit- und Leistungsdruck. Langfristig können daraus Erschöpfung und psychosomatische Beschwerden sowie erhöhte Ausfallzeiten, Demotivation und Fluktuation entstehen. Die Ursachen dafür werden in zeitlicher bzw. mengenmäßiger Selbst- und Fremdüberforderung der Beschäftigten vermutet. Belastbare Ergebnisse für komplexe geistige Arbeit fehlen bisher, da hierfür keine geeigneten Verfahren zum Ermitteln zumutbarer Leistungsmengen existieren.

Das Kernziel des Projektes besteht darin, Überforderung durch selbst- und fremdgesetzten Zeit- und Leistungsdruck zu vermeiden. Im Mittelpunkt des Projekts stehen digitalisierte Tätigkeiten, die ein hohes Maß an Wissensverarbeitung und selbstständigen Entscheidungen erfordern. Schritte in diesem Gestaltungsvorhaben sind das Weiterentwickeln, Einführen, umfassende Erproben und Verallgemeinern einer praktikablen und übertragbaren Vorgehensweise, die bei komplexer digitaler Wissens- und Innovationsarbeit Beeinträchtigungen der Leistung und der Gesundheit der Beschäftigten verhütet, Kompetenzen entwickelt und damit soziale Innovationen ermöglicht.

Diese in den Unternehmen des Verbundes einzuführende und zum Transfer bereit zu stellende Vorgehensweise soll eine innovierende Prozessoptimierung mit der anschließenden Vereinbarung zumutbarer Arbeitsmengen kombinieren. Dabei sollen die Mängel der Arbeitsgestaltung als Arbeitserschwernisse/Hemmnisse und als Behinderung des Arbeitsprozesses aufgespürt und weitest möglich beseitigt werden. Dafür wird ein partizipatives Vorgehen gewählt. Damit kann sowohl die bestmögliche Expertise für die jeweiligen zu optimierenden Arbeitsaufgaben als auch Konsens der Tarifpartner ermöglicht werden. Dadurch soll Gesundheitsförderung mit Kompetenzsteigerung als soziale Innovation im Arbeitsprozess verbunden werden. Schließlich wird eine monetäre und nichtmonetäre Bewertung der Wirksamkeit der entwickelten Vorgehensweise mit Hilfe von Ansätzen der Prozessoptimierung, des Time-Driven Activity Based Costing und der Zeitkostenrechnung vorgenommen.
 

Hintergrund    Vorgehen    Ziele    Ergebnistransfer    Projektpartner und -aufgaben
 

Projektleitung:
Sen.-Prof. Dr. Winfried Hacker 
Prof. Dr. Thomas Günther

 

Projektlaufzeit:
01.04.2017 - 31.03.2020

Finanzierungsart:
BMBF, Förderschwerpunkt „Arbeit in der digitalisierten Welt“